Zerspanungsmechaniker kommt in die Top 10 der Ausbildungsberufe

Beinahe 20.000 junge Menschen schlossen 2016 ihre Ausbildung als Zerspanungsmechaniker/in in Deutschland ab. In der Liste der beliebtesten Ausbildungen in der Industrie belegte der Beruf damit Platz 6.

Landläufig wird dieser auch immer noch als Fräser oder Dreher bezeichnet. Alte Berufsbezeichnungen, die natürlich nicht von ungefähr kommen. Neben fräsen und drehen, schleift oder bohrt der Zerspanungsmechaniker aber auch bei der Herstellung von Werkteilen. Die Vielfalt der alten Bezeichnungen rührt übrigens daher, dass 1987 insgesamt neun alte Ausbildungsberufe unter dem neuen Oberbegriff zusammengefasst wurden.

Der Zerspanungsmechaniker ist ein Ausbildungsberuf, der gerade technisch-handwerklich begeisterte Schüler und Schülerinnen anspricht. Neben dem Werkunterricht kann aber natürlich auch ein gewisses mathematisches Grundwissen nicht schaden. Vor allem sollte der Zerspanungsmechaniker in spe ein Auge für Präzision haben, denn darauf kommt es bei seiner Arbeit entscheidend an. Egal ob er Bauteile für die Automobilindustrie oder Flugzeughersteller fertigt, es sich um Teile von Industriemaschinen handelt, oder es Schrauben, Muttern, Bolzen & Co. für den Handwerkerbedarf betrifft: In der industriellen Fertigung gibt es nur sehr wenige Bereiche, die ohne von Zerspanungsmechanikern hergestellte Produkte auskommen.

Den ganzen Tag nur Schrauben herstellen? So eintönig ist der Arbeitsalltag bei Wacker QS übrigens nicht. Zu den Aufgaben ausgebildeter Zerspanungsmechaniker gehört etwa das Programmieren, Einrichten, Bedienen von CNC-Bearbeitungszentren, sowie die Erstellung von Fräsprogrammen mittels der Softwarelösung CAM. Wir fertigen Einzelteile, kleine, aber auch große Serien, für Abwechslung ist also gesorgt. Dafür müssen CNC-Fräser bei uns das selbstständige Arbeiten nach Zeichnungen und Vorgaben ebenso beherrschen, wie den sicheren Umgang mit den üblichen Mess- und Betriebsmitteln.

Aktuell ist Wacker QS übrigens auf der Suche nach Verstärkung im Bereich CNC-Fräsen, genauer gesagt in der spanenden Fertigung. Nähere Informationen für eine Bewerbung finden Sie hier.